Impressum und Datenschutz

Gutenbergler belegen den 2. Platz beim Finale “Spielend Russisch lernen” im Europa-Park in Rust

Am 3. November haben unsere Schüler Linda Kneib und Maximilian Khaykin (Jg. 12) im Schülerwettbewerb “Spielend Russisch lernen” im Europa-Park in Rust in die Runde der letzten vier geschafft.

Am 4. November spielten sie beim großen Finale. Es war ganz knapp. Der zweite Platz, den die beiden belegt haben, wurde mit einer einwöchigen Reise nach St. Petersburg belohnt.

Frau Dutschmann, die für die Organisation des Bundescups an unserer Schule verantwortlich ist und beim Finale mitgewirkt hat, wird Linda und Maximilian begleiten. Insgesamt nahmen am Bundescup 226 Schulen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz teil.

 

Bei “Spielend Russisch lernen” bilden immer zwei Schüler/innen ein Team: einer, in diesem Fall Max, spricht Russisch, der/die andere (in diesem Fall Linda) nicht. Es geht darum, auf verschiedenen Niveaus Vokabeln und Sätze in die jeweils andere Sprache zu übertragen, Verben zu konjugieren und sich in der Aussprache alles neu Auftauchende zu merken.
Der Wettbewerb wird vom Deutsch-Russischen Forum in Berlin organisiert und vom russischen Energiekonzern Gazprom gefördert.

Herzlichen Glückwunsch an unsere erfolgreichen Russisch-Lerner!

A. Abert für die Fachschaft Russisch
4.11.18