Impressum und Datenschutz

Mathematik

Alles ist Zahl (Pythagoras)

„Alles ist Zahl“ – diese Aussage stammt von Pythagoras von Samos, der ungefähr von 570 bis 510 vor Christus lebte. Schon damals, vor mehr als 2500 Jahren, beschäftigten sich Menschen mit Zahlen. Pythagoras´ Aussage bringt zum Ausdruck, dass sich fast jeder Aspekt der Wirklichkeit durch Zahlen ausdrücken lässt. Dies zeigt sich auch in unserem täglichen Leben. Geschwindigkeit, Gewicht, Zeit,… alle dies könnten wir ohne Zahlen gar nicht messen. Auch Aspekte, die scheinbar nichts mit Zahlen zu tun haben, werden durch sie erst vergleichbar: Das moderne Wort “Lebensqualität” ist ein Zusammenschluss aus verschiedenen, messbaren Größen. Und auch im Internet versteckt sich sehr viel Mathematik: Mathematische Algorithmen erzeugen Suchergebnisse bei Google. Smartphones, Computer, Geldautomaten, Chipkarten und viele weitere technische Geräte in unserem Alltag basieren auf Softwares, die es ohne Mathematik nicht gäbe. Die Mathematik ist also die Schlüsselwissenschaft und somit ist das Lernen und Verstehen von Mathematik in der Schule bedeutsam. Oder mit Galileo Galileis Worten: „Mathematik ist das Alphabet, mit dessen Hilfe Gott das Universum beschrieben hat.“

 

wer das Fach unterrichtet

wie das Fach unterrichtet wird in der Orientierungsstufe, in der

Sekundarstufe I und in der Oberstufe

was die Lehrpläne dazu sagen